Skip to content

Wirtschaftliche Angelegenheiten

Die Arbeitnehmervertretung hat das Recht auf wirtschaftliche Informationen, die meist in Form von Kennzahlen, Tabellen und Grafiken vorgelegt werden. Wir setzen die Interessenvertretung in die Lage, Informationen zur wirtschaftlichen Situation des Betriebes einzuschätzen. Auf dieser Grundlage werden Handlungsoptionen erwogen, beschäftigtenorientierte Perspektiven entwickelt und entsprechende Konzepte mit dem Arbeitgeber verhandelt

Wirtschaftsausschuss und Betriebsrat stehen vor der Frage, was diese betriebswirtschaftlichen Informationen wirklich aussagen und welche Schlussfolgerungen sie ziehen können.

Themen

  • Wie entwickelt sich der Betrieb , das Unternehmen, der Konzern? Welche Innovationen sind notwendig? Brauchen wir neue Produkte / Leistungen? Brauchen wir neue Produktionsabläufe, um langfristig zu bestehen?
  • Wann ist wirklich welche Produktionskapazität nötig? Wie kann ohne große Belastung der Belegschaft den Marktanforderungen begegnet werden?
  • Beschäftigungssicherung: Was muss geschehen, damit die Arbeitsplätze sicher bleiben?
  • Rationalisierungsmaßnahmen: Müssen wirklich die Personalkosten eingespart werden oder kann man bei den anderen Ressourcen effektiver werden?
  • Unternehmensplanung
  • Investions- und Finanzplanung
  • Personalplanung
  • Jahresabschlussanalyse
  • Konzernabschlussanalyse

Unsere Leistungen

  • Entwicklung von Fragestellungen zur Abschätzung der Unternehmens/Betriebsentwicklung, Recherche zur Branchensituation
  • Vorbereitung der Wirtschaftsausschusssitzung zusammen mit dem Betriebsrat zur Erläuterung des Jahresabschlusses nach § 108 Abs. 5 BetrVG
  • Auswertung von Bilanzen und Jahresabschlüssen vor dem Hintergrund unternehmensspezifischer Kennzahlen
  • Sichtung und Bewertung betriebswirtschaftlich relevanter Informationen und Kennzahlen: u.a. Bilanz, GuV, BAB, Kosten- und Leistungsrechnung, Controllingdokumente
  • Workshops bzw. Kompaktseminare mit Interessenvertretung, WA-Mitgliedern und Beschäftigten zur gemeinsamen Erarbeitung einer Strategie im Umgang mit betriebswirtschaftlichen Daten und alternativen Handlungsoptionen